Freitag, 30.05.2014

Zurück in Deutschland

Hallöchen,

seit dem letzten Eintrag ist einige Zeit vergangen und auch sehr viel geschehen!!

Leider hatte ich in der letzten Zeit nur sehr selten Wlan und deshalb konnte ich mich auch nicht so häufig melden und euch von meinen neuesten Erlebnissen berichten...

Aber jetzt wird es Zeit für meinen letzten Bericht, denn inzwischen bin ich wieder sicher in Deutschland gelandet und mein Abenteuer in Australien ist somit erstmal vorbei...

Also nach dem wir in Gerlaton waren ging unsere Reise weiter in den Süden Richtung Perth. Nach ein paar weiteren Stopps sind wir dann nach drei Monaten (von denen wir zwei Monate mit dem Camper unterwegs waren) wieder in Perth angekommen. Dort war es dann Zeit unser Camper abzugeben. Schon ein komisches Gefühl schließlich war es die letzten zwei Monate unser "Zuhause"... Aber auch dieser Abschnitt hatte eben ein Ende...

Das Wiedersehen mit meiner Gastfamilie war wirklich sehr schön schließlich hatte ich sie alle drei Monate lang nicht gesehen und besonders meine Gasttochter hat sich total gefreut mich wieder zu sehen und ich mich natürlich auch!!! :)

Nach ein paar Tagen in Perth hieß es mal wieder Abschied nehmen: von meiner Freundin mit der ich zwei Monate lang im Camper gewohnt habe und eine echt super Zeit hatte. Sie ist eine super gute Reisebegleitung und eine noch viel bessere Freundin!! Vielen Dank für die schöne Zeit!!!!
Und auch von Perth musste ich mich verabschieden denn gemeinsam mit meiner Gastfamilie ging es Richtung Melbourne. Dort haben wir dann ein paar Tage verbracht bevor wir auf unser Kreuzfahrtschiff gegangen sind!

Eine zwölf tägige Kreuzfahrt lag vor uns, bei der wir Neuseeland besuchen würden und für mich hieß es auch, dass ich noch mal ein paar Tage mit meiner Gastfamilie verbringen konnte bevor ich Australien verlassen habe.
Nach vier Tagen auf dem Schiff haben wir dann endlich Neuseeland erreicht und ich war sehr froh endlich wieder festen Boden unter den Füßen zu haben, denn zwischen zeitlich hatten wir sieben Meter hohe Wellen, die man leider auch auf unserem 14 Etagigen Scgiff deutlich gemerkt hat...
Vier Tage verbrachten wir auf Neuseelands Festland. Welllington, Napier, Tauranga, Auckland: unsere Ziele der Landgänge.
Neuseeland ist wirklich wunderschön und die Landschaft ist einfach nur beeindruckend!! Ich bin sehr dankbar, dass ich die Möglichkeit hatte auch einen Teil (auch wenn nur einen sehr kleinen) von diesem schönen Land zu sehen!

Nach vier Tagen auf dem Festland hieß es wieder drei Tage auf See zu sein und am 12 Tag unsere Kreuzfahrt sind wir dann in Sydney angekommen. Dort haben wir dann nach einer wirklich sehr schönen Zeit bei der wir alle einen gewissen Luxus genossen haben, unser Kreuzfahrtschiff verlassen.

In Syndey haben wir dann alle gemeinsam noch ein paar Tage zusammen verbracht, bevor meine Gastfamilie dann nach Perth zurück geflogen ist und ich einen Tag später auch in meinen Flieger zurück nach Deutschland gestiegen bin.

Der Abschied von meiner Gastfamilie fiel mir wirklich sehr schwer. In der Zeit, die ich mit ihnen gemeinsam verbringen durfte, habe ich sie alle wirklich sehr lieb gewonnen. Sich da zu verabschieden und nicht zu wissen wann (und ob) man sie wieder sieht war nicht beonders schön und sehr traurig...

Aber einen Tag später ging es ja für mich nach Hause und das hieß schließlich ich würde alle meine Lieben in Deutschland wieder sehen und darauf habe ich mich sehr gefreut. Das zu wissen war zumindest ein kleiner Trost.

Nach einem ziemlich langen Flug bin ich dann am 22.05 nach knapp 10 Monaten in Australien wieder sicher in Deutschland gelandet und war sehr froh meine Famlie und meine Freunde endlich wieder in die Arme schließen zu können.

Inzwischen bin ich schon eine gute Woche wieder zu Hause und habe mich so langsam auch schon wieder an alles gewönt!!

 

Abschließend bleibt mir nur zu sagen: ich hatte eine super tolle und unvergessliche Zeit in Australien, was nicht zuletzt an meiner großartigen Gastfamilie und meinen super Freunden lag!!!

Danke an alle, die (auf welche Weise auch immer) dazu beigetragen haben, dass ich eine so tolle Zeit in Australien hatte!!!

Und ein abschließendes Dankeschön an alle, die immer so fleißig meinen Blog verfolgt haben und somit Teil an meinen Erlebnissen hatten!

 

 

 

Donnerstag, 24.04.2014

Broome und die Westküste

In Broome hatten wir auch ein paar sehr schöne Tage. So haben wir auch die ein oder andere Minute in einem der vielen Perlengeschäfen, die es in Broome gibt, verbracht und uns die wunderschönen Schmuckstücke angesehen. 

Unsere Reise führte uns dann weiter die Westküste hinunter. 

In Exmouth waren wir dann am Ningaloo Reef schnorcheln und waren malmwieder total beeindruckt. Die Welt unter der Wasseroberfläche ist einfach total anderes, super schön und es gibt immer wieder etwas neues zu sehen.

Im Coral Bay konnten wir es uns dann nicht nehmen lassen noch ein weiteres mal schnorchelm zu gehen, denn wir haben gehofft endlich Schildkröten beim Schnorcheln zu sehen, darauf habennwir jedes einzelne mal beim schnorchlen jnd tauchen gehofft. So ruderten wir mit unseren Kanus ca. 25 Minuten bis zum Riff um vin dort ins Wasser zu gehen und los ging das Schnorcheln. Nachdem wir schon wieder super schönes riff gesehen hatten und Schwärme vin Fischen haben wir auch endlich Schildkröten gesehen. Juhu!!! Wir waren super glücklich und es war soo toll mit der Schildkröte mit zu schwimmen und sie zu beobachten. Ein super Erlebnis!!!

Inzwischen sind wir in Geraldton angekommen und in genau einer Woche müssen wir unseren Camper in Perth wieder abgeben. Die Zeit ist super schnell vergangen und jetzt freue ich mich schon sehr auf unsere letzte Woche im Camper und auch darauf meine Gastfamilie dann wieder zu sehen :)

Ihr seht mir geht es hier immer noch bestens und hier gibt es einfach soooo viel zu erleben, dass ich euch gar nicht alles erzählen kann....

Bis bald 

Eure Birte

Donnerstag, 24.04.2014

Darwin

Hallihallo ihr Lieben,

Schon wieder ist einige Zeit vergangen und sooo viel passiert.

Also von Cairns machten wir uns auf den Weg nach Darwin. Zunächsten mussten wir zurück nach Townsville fahren um von dort ins Outback und nach Darwin fahren zu können. Nach 3 1/2 Tagen im Outback waren wir nur noch ca. 200 km von Darwin entfernt. Das Ziel war also in erreichbarer Nähe. Doch dann kam uns etwas dazwischen: ein platter Reifen. Und das auch noch im Outback! Wie sollten wir zwei Mädels denn jetzt den Reifen wechseln, wo wir noch nicht mal einen Wagenheber hatten (was wir zumindest zu diesem Zeitpunkt dachten...)!? Richtig, das geht schlecht. Also stand fest jetzt brauchen wir mal Hilfe. Und die war ein Glück auch innerhalb von wenigen Minuten gefunden (und das im Outback!!). Dank unseren lieben Helfern war der Reifen dann auch irgendwann gewechselt und wir einfach nur total froh das wir nun weiter fahren konnten und vor allem das wir so hilfsbereite und super liebe Helfer hatten!!!

So sind wir dann noch heile in Darwin angekommen und waren froh das die Tage, die nur aus Auto fahren bestanden ein Ende hatten.

In Darwin haben wir dann eine Bootstour gemacht, bei der wilde Krokodile gefüttert wurdem. Echt ein sehr besonders Erlebnis zu sehen wie diese riesen Tiere aus dem Wasser springen um an das Fleisch zu kommen!

So hatten wir eine schöne Zeit in Darwin und unsere Reise ging weter nach Broome.

Mittwoch, 26.03.2014

Cairns

Inzwischen sind wir in Cairns angekommen ubd hatten hier direkt zwei Highlights:schnorcheln und tauchen am great barier reef und eine Regenwaldtour!

Gestern ging es dann erstmal raus auf den Ozean um dort zu tauchen. Nachdem wir alle unsere Tauchausrüstung an hatten konnte es los gehen. Zuerst mussten wir ein paar Grundübungen machen aber dann ging es auch schon sehr schnell richtig los. Es war total super so nah an das Riff heran zu tauchen und die ganzen Fische so nah sehen zu können und sogar einen Rochen haben wir gesehen! Einfach atemberaubend wie wunderschön alles unter der Wasseroberfläche ist. Die ganzen Farben des Riffs, die Fische, auf dem Meeresgrund zu knien und nach oben zu sehen. Alles einfach unbeschreiblich! 

Heute ging es dann auf eine Regenwaldtour. Wir hatten einen super lustigen Tag und haben und bei viel Essen und super Schwimmgelegenheiten wirklich amüsiert. Zuerst sind wir ein bisschen im Regenwald rumgelaufen und dank dem Regen war es auch nicht zu schwül sondern wirklich gut auszuhalten. Dort sind wir dann anschließend auch in einem Bach schwimmen gewesen hnd konnten uns ejnfach ein wenig von der Strömung treiben lassen. Auch unsere nächster Stopp war sehr besonders: 3 Wasserfälle hintereinander und eine natürliche Wasserrutsche.

Anschließend ging es weiter zu einem Bilderbuch Wasserfall. Auch dort waren wir wieder schwimmen. Ein super Erlebnis unter dem Wasserfall drunter her zu schwimmen. 

Und unser letzter Stopp war ein See in einem Vulkan Krater. Das was allerdings nicht so heiß wie es sich anhört ;) Aber trotzdem schön.

Auch wenn wir leider kein Schnabeltier gesehen haben, so wie es eigentlich geplant warm hatten wir eine super tollen und vorallem sehr lustigen Tag!

Jetzt geht ea für uns weiter Richtung Darwin. Auf die lange Fahrt durchs Outback bin ich schon gespannt. Ich melde mich danach so schnell wie möglich und sobald ea wieder etwas interessantes zu berichten gibt ;)

Ihr seht mir geht es bestens und ich erlebe hier super tolle Dinge! 

Ganz liebe Grüße

Mittwoch, 26.03.2014

Whitsunday Islands

Wie schon erwähnt war unser nächstes Highlight eine 3 tätige Segeltour zu den whitsunday islands.

Leider war daa Wetter ziemlich schlecht und es hat sehr viel geregnet... Aber trotzdem hatten wir eine gute Zeit und haben viele nette Leute kennen gelernt! Und beim schnorcheln sind wir so oder so nass geworden da kam es auf das Wasser was vom Himmel fiel auch nicht mehr drauf an :) Für mich gjng es das erste mal schnorcheln und dann auch noch am great barrier reef! Das war echt super schön und eine gute Erfahrung!

Auch diese Tour ging mal wieder viel zu schnell vorbei. Auch wenn wir uns alle am Ende darauf gefreut haben zurück zu kommen und endlich mal wieder trockene Sachen anzuziehen, denn nach 3 Tagen Regen waren wirklich alle Anziehsachen nass die wir mit genommen hatten..,

Wie ihr seht scheint auch hier in Australien nicht immer die Sonne sondern es kann auch regnen ;)

Trotzdem lassen wir uns davon die Stimmung nicht komplett verderben und freuen uns über all die schönen Dinge die wir erleben können!

Mittwoch, 26.03.2014

Fraserisland

Hallöchen ihr Lieben,

Seit dem letzten Eintrag ist schon wieder einiges geschehen! Um ehrlich zu sein zu viel um es alles zu erzählen... :) Deshalb gibt es jetzt die Kurzfassung mit den Höhepunkten:

Wir haben uns erstmal weiter auf den Weg Richtung Norden gemacht. Nach eunigen weiteren Stopps an vielen schönen Orten sind wir schließlich in Rainbow beach angekommen. Von dort startete unsere Tour zu Fraser Island, der größten Sandinsel der Welt. Dort haben wir einen super Tag gehabt. Haben wilde Djngos gesehen, sind mit unserem Bus direkt am Strand lang gefahren und haben noch viele weitere super schöne Dinge gesehen!

Anschließend ging unsere Reise weiter. Unsere nächstes Highlight: eine Segeltour zu den Whitsundays..,

Freitag, 07.03.2014

Coffs Harbour

Von Port Macquarie ging es also weiter Richtung Coffs Harbour.

Dort haben wir uns dann auch nach längerer Suche dafür entschieden auf einem Campingplatz zu bleiben...Heute Morgen haben wir uns dann erst einmal die Stadt ein wenig angesehen und anschließend ging es - wen wundert es ;) - mal wieder an den Strand.

Wie ihr seht sehe ich sehr viele neue Orte und es ist evht sehr spannend und super schön. Wir hatten bis jetzt super Glück mit dem Wetter und uns geht es bestens :)

Ich freue mich schon total auf das was noch kommt und werde weiterhin versuchen so oft wie möglich zu schreiben, damit ihr auch auf der Karte sehen könnt wo meine Reise mich so lanh führt :)

Ich hoffe euch geht es allen gut!?

Bis bald und ganz liebe Grüße aus dem sonnigen AustralienBirte

Freitag, 07.03.2014

Port Macquarie

Nachdem wir super schönen Tag in Newcastle verbracht haben ging es für uns weiter Richtung Norden. Nach einiger Zeit sind wir sicher in Port Macquarie angekommen. Doch auch diesmal stand wieder die Schlafplatz suche an... und da es in dieser Stadt scheinbar keine Möglichkeit zum kostenlosen Campen gab, haben wir uns entschlossen auf einem Campingplatz zu bleiben. Dort angekommen sind wir wieder direkt zum Stand gegangen und dachten uns einfach nur: was haben wir eigentlich für ein gutes Leben!! Wir können jeden Tag machen was wir wollen, dort anhalten wo es uns gefällt und so lange bleiben wie es uns gefällt, wir fahren von Strand zu Strand und genießen einfach nur unsere Leben! Wie ihr sehr gefällt mir das Camperleben sehr!Und unsere Highlight an diesem Tag hatten wir dann beim Abendessen. Da wir an dem Campingplatz Grill gegrillt haben und dort eine Reisegruppe war, die gerade fertig mit essen war, haben sie uns etwas von ihren Grillsachen und ihrem Salat angeboten. Total lieb von ihnen und so hatten wir ein super leckeres Abendessen!Am nächsten Morgen ging es dann in das Koala Hospital von Port Macquarie. Dort werden kranke und verletzte Koalas gesund gepflegt. Nachdem wir uns alles angesehen hatten ging es zum Lunch mal wieder an den Strand und anschließend machten wir uns auf den Weg nach Coffs Harbour...

Freitag, 07.03.2014

Das Abenteuer beginnt

 

Am Montag, den 3.3. war es soweit. Meine Freundin und ich haben unseren Camper abgeholt, der für die nächsten 2 Monate unser zu Hause seien wird. Nach dem alles soweit geklärt war, uns der Camper gezeigt wurde und die letzten Dinge unterschrieben wurden konnte es los gehen. 

Nachdem wir die Frage vom Morgen: "wo fahren wir eigentlich heute hin?" zuerst noch mit "keine Ahnung" beantwortet hatten stand dann doch schnell unsere erster Stopp fest: Newcastle. Also machten wir uns auf den Weg. So weit lief auch alles gut doch irgendwann wurde es dann mal Zeit sich Gedanken über einen Schlafplatz zu machen. Und so sind wir die erstem rest areas angefahren. Doch überall standen Schilder mit "no camping" und so konnten wir dort nicht bleiben, denn Strafen in Höhe von bis zu $900 liegen nicht gerade in unserem Reise Budget... also ging die Suche weiter und nach einiger Recherche im Internet hatten wir auch schon die nächste Idee: ziemlich nah am Zentrum und direkt am Strand sollte es einen Parkplatz geben auf dem man campen darf. Also machten wir uns auf den Weg zu diesem Parkplatz. Doch als wir dort ankamen sahen wir schon wieder die uns inzwischen schon bekannten Schilder: "no Camping". Da es inzwischen schon Zeit für das Abendessen war beschlossen wir erst einmal zu bleiben und etwas zu essen. Also haben wir unseren Camper geparkt und schon festgestellt, dass einige Camper auf dem Parkplatz standen. Wir konnten uns kaum vorstellen, dass keiner von ihnen auf dem Parkplatz übernachten würde und so haben wir den Mann aus dem Camper neben uns einfach mal gefragt ob es Probleme geben würde, wenn wir über Nacht bleiben würden. Nachdem er uns erzählt hat, dass er schon seit 2 Wochen auf dem Parkplatz campt und es nur Probleme gibt wenn man sich auffällt falsch verhält, stand für uns fest wir würden die Nacht auch dort verbringen. So kam es das wir die erste Nacht in unsrem Camper nur ca. 50 Meter vom Ozean emtfernt verbracht haben. Während wir im Bett lagen konnten wir die Wellen rauschen hören. Das war wirklich super schön!!

Am nächsten morgen sind wir dann direkt nach dem Frühstück im Ozean gewesen und haben uns anschließend Newcastle angesehen. Eine kleine aber wirklich sehr süße Stadt. Und weil uns unsere Schlafplatz so gut gefallen hat sind wir auch gleich noch die nächste Nacht geblieben.

Am nächsten Morgen ging es dann weiter Richtung Port Macquarie...

Sonntag, 02.03.2014

Sydney

 

Am 24.2 sind wir in Sydney gelandet und ich habe mich schon total darauf gefreut endlich die Oper und die harbour bridge zusehen, wo ich doch schon fast 7 Monate hier in Australien verbracht habe wurde es auch endlich Zeit :) Also habe wir uns dann auch am nächsten Tag auf den weg gemacht und die Stadt ein wenig erkundet. Also mir gefällt Sydney einfch nur super gut!!! Eine echt schöne Stadt und die Oper und die Brücke sind natürlich ganz besondere Highlights. Und obwohl Sydney eine so große Stadt ist gibt es trotzdem ruhige Orte an die man gehen kann, wie zum Beispiel die botanischen Gärten und den ganzen Stress einer Großstadt vergessen kann. Das ist natürlich eine sehr gute Mischung und auch ein Grund warum mir Sydney so gut gefällt. Leider soielt das Wetter im Moment niht so mit und so können wir nicht immer alles machen, was wir eigentlich wollen. Bei so viel Regen habe ich ja bald schon das Gefühl ich bin schon wieder in Deutschland ;)

So haben wir uns zum Beispiel auch auf den Weg in die Blue Mountains gemacht und uns auch darauf ein gestellt, dass es vereinzelt regnen kann, so wie es im Wetterbericht gemeldet war, doch das Wetter war dann doch deutlich schlechter als gedacht. Es war so nebelig, dass man nur wenige Meter weit gucken konnte. So konnten wir die bekannte Felsformation der three sisters leider gar nicht sehen. Denn obwohl wir an einem Aussichtspunkt waren und die Felsen nicht weit entfernt gewesen seien konnten, konnten wir sie vor lauter Nebel nicht einmal erahnen... das war schon etwas schade aber natürlich auch nicht zu ändern und so einen Nebel hatten meine Schwester und ich vorher auch noch nicht gesehen ;)

Trotz des Wetters lassen wir uns die Laune nicht verderben und genießen unsere Zeit hier in Sydney so gut es geht :)

Uns bleibt auch nicht mehr allzu viel Zeit bevor unsere Reisen uns an unterschiedliche Orte führen und wir nicht mehr gemeinsam weiter reisen. Also werden wir die letzte Zeit noch richtig genießen und hoffen, dass das Wetter noch besser wird ;)

Ihr seht uns geht es immer noch sehr gut und wir sind inzwischen heile am Ziel unserer gemeinsamen Reise angekommen :)

Nächten Montag geht meine Reise gemeinsam mit meiner Freundin, die ich hier in Australien kennen gelernt habe, weiter. Darauf bin ich schon sehr gespannt und freue mih auch schon sehr. Da wartet noch ein großes Abenteuer auf mich, denn es heißt 60 Tage mit dem Camper unterwegs. Unserer Startpunkt: Sydney. Unser Ziel: Perth. Doch eigentlich wird es in der Zeit heißen: der Weg ist das Ziel!

Ich versuche euch so oft wie möglich das Neueste zu berichten. Doch wie gesagt manchmal kann es etwas dauern ;) 

Ganz liebe Grüße und bis bald

Birte

P.s. Fotos kommen später :)

Auf dieser Seite werden lediglich die 10 neuesten Blogeinträge angezeigt. Ältere Einträge können über das Archiv auf der rechten Seite dieses Blogs aufgerufen werden.